Besichtigung der Hofmolkerei der Stiftung Eben-Ezer

Kategorie
Öffentliche Termine
Datum
Mittwoch, 12. Juni 2019 14:00

Die Nachfrage nach guten Regionalprodukten ist ungebremst. Seit 2009 erfreuen sich die Milchprodukte aus der Hofmolkerei der Stiftung Eben-Ezer einer stetig steigenden Nachfrage. Die Bioland-Produkte tragen des Gütesiegel "Lippequalität", da sie zu 100% aus regionaler Produktion kommen und damit die Kriterien der Regionalvermarktung nach den Lippequalität-Richtlinien erfüllen. Die Rohmilch wird auf dem Meierhof der Stiftung Eben-Ezer von der Schweizer Familie Reinhard und dem Biolandbetrieb von Franziska Lübbert aus Detmold erzeugt.
Mit dem Kuhstall der Reinhards in unmittelbarer Nachbarschaft der Stiftungsmolkerei findet man vermutlich Deutschlands kürzesten Milchtransportweg – gerade mal 30 m bis in die Molkerei! Auch die Fruchteinlagen der Bio-Joghurts kommt aus Lippe, von den Bio-Obstplantagen des Lohmannshof der Lebenshilfe Detmold.

Mittwoch, 12. Juni 2019 um 14:00 Uhr in Lemgo.Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich.

 
 

Alle Daten

  • Mittwoch, 12. Juni 2019 14:00

Powered by iCagenda

Wie sieht's aus mit unserer Infrastrukur?

20190807 junge unionAm Mittwoch hatte die Junge Union Lemgo zu einer Veranstaltung eingeladen, „Wie sieht‘s aus mit unserer Infrastruktur?“. Zu Beginn stellt der verkehrspolitische Sprecher der CDU Lemgo, Carsten Steinmeier, einige Aspekte der Zusammenarbeit von Stadt und Kreis mit dem Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen, kurz Straßen.NRW, da. Des Weiteren diskutierten die Teilnehmer der Veranstaltung mit dem Verkehrspolitiker über die Infrastruktur allgemein und das damit einhergehende Leben im ländlichen Raum. So waren schnell Unterthemen wie zum Beispiel Stadtbus, Eurobahn, Internetverbindung, Sportanlagen, soziale Einrichtungen, Läden und Lokalitäten mit im Blickwinkel der Diskutierenden.

Weiterlesen ...

In Lemgo außerordentliches ehrenamtliches Engagement in der Flüchtlingshilfe

„Das ist sicher einmalig, diese nach wie vor große Bereitschaft vieler Lemgoer sich für die bei uns lebenden Flüchtlingen einzusetzen. Zwischen einhundert und zweihundert Ehrenamtler kümmern sich um die Geflüchteten.“ erfreut berichtete dies Dagmar Begemann Leiterin des Mehrgenerationenhauses bei ihrem Besuch in der CDU Ratsfraktion. Begleitet wird dies durch professionelle Hilfe in einem Umfang von zusammen fünfzig Wochenstunden. Die anschließende Diskussion ging um die Frage, wie es gelingen könne mehr Flüchtlinge – entsprechender Status vorausgesetzt – auch in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Dies ist eine große Chance angesichts des aktuellen Arbeitskräftemangels. Meinte der Vorsitzende der CDU-Ratsfraktion Dr. Harald Pohlmann.

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
4
5
6
7
Datum : 7. August 2019
8
9
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Lemgo.jpg