CDU vor Ort in Matorf

Schon kurz nachdem der Stand aufgebaut war, hatten wir die ersten Besucher. Neugierig wurde gefragt: was macht ihr hier? Ist schon Wahlkampf? Nein, noch nicht. Wir waren vor Ort um mit den Bürgerinnen und Bürgern über die Themen im Ortsteil zu sprechen. Wichtigstes Thema war die Forderung nach einer Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Vlothoer Straße.

Der aus Richtung Lemgo kommende Verkehr hat im Bereich des Ortseingangs oft eine zu hohe Geschwindigkeit. Insbesondere deshalb eine zu hohe Geschwindigkeit, weil Kinder für die Stadtbus-Haltestelle die Straße überqueren müssen. Weitere Themen waren das Kirchheider Freibad, der Sportplatz des VfL Matorf und der geplante Bürgerradweg.
Das Freibad hat sich zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt. Privates Engagement und eine erfreulich treue Besucherschaft haben eine stabile wirtschaftliche Grundlage geschaffen. Es kann mit Optimismus in die nächste Saison geschaut werden.
Im Rahmen der Haushaltsverhandlungen hatte die CDU Fraktion beantragt, den Sportplatz des VfL Matorf wieder von der Stadt Lemgo pflegen zu lassen. Der Grund: die Matorfer hatten geliefert. Im Jahr 2012 wurde der Platz nur von einer Mannschaft genutzt. Jetzt sind es insgesamt sechs Mannschaften (2 x Senioren, 3 x Jugend und eine Jugendspielgemeinschaft), die regelmäßig den Platz nutzen. Ursache für diese Entwicklung ist ein neuer Vorstand, der den Verein wieder belebt hat.
Der geplante Bürgerradweg von Kirchheide nach Talle wurde einhellig begrüßt. Auch hier ist wieder bürgerschaftliches Engagement die treibende Kraft.

 

20191229CDUvorOrt Matorf

 

 


Wie sieht's aus mit unserer Infrastrukur?

20190807 junge unionAm Mittwoch hatte die Junge Union Lemgo zu einer Veranstaltung eingeladen, „Wie sieht‘s aus mit unserer Infrastruktur?“. Zu Beginn stellt der verkehrspolitische Sprecher der CDU Lemgo, Carsten Steinmeier, einige Aspekte der Zusammenarbeit von Stadt und Kreis mit dem Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen, kurz Straßen.NRW, da. Des Weiteren diskutierten die Teilnehmer der Veranstaltung mit dem Verkehrspolitiker über die Infrastruktur allgemein und das damit einhergehende Leben im ländlichen Raum. So waren schnell Unterthemen wie zum Beispiel Stadtbus, Eurobahn, Internetverbindung, Sportanlagen, soziale Einrichtungen, Läden und Lokalitäten mit im Blickwinkel der Diskutierenden.

Weiterlesen ...

In Lemgo außerordentliches ehrenamtliches Engagement in der Flüchtlingshilfe

„Das ist sicher einmalig, diese nach wie vor große Bereitschaft vieler Lemgoer sich für die bei uns lebenden Flüchtlingen einzusetzen. Zwischen einhundert und zweihundert Ehrenamtler kümmern sich um die Geflüchteten.“ erfreut berichtete dies Dagmar Begemann Leiterin des Mehrgenerationenhauses bei ihrem Besuch in der CDU Ratsfraktion. Begleitet wird dies durch professionelle Hilfe in einem Umfang von zusammen fünfzig Wochenstunden. Die anschließende Diskussion ging um die Frage, wie es gelingen könne mehr Flüchtlinge – entsprechender Status vorausgesetzt – auch in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Dies ist eine große Chance angesichts des aktuellen Arbeitskräftemangels. Meinte der Vorsitzende der CDU-Ratsfraktion Dr. Harald Pohlmann.

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
4
5
6
7
Datum : 7. August 2019
8
9
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Lemgo.jpg